Katze verfängt sich in Drahtschlinge

Zwickau, OT Eckersbach – Wegen mutmaßlicher Tierquälerei ermittelt die Zwickauer Polizei derzeit in der „Vogelsiedlung“. Eine Katze aus dem Drosselweg war in der Nacht zum 28. März wie üblich im Freien unterwegs. Als sie an jenem Mittwochmorgen zurückkehrte, hatte sie eine Drahtschlinge um den Hals. Die elfjährige „Maxi“ blieb zwar unverletzt, es hätte jedoch auch Schlimmeres passieren können. Hinweise zum unbekannten Schlingenleger nimmt das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580, entgegen.